Logo mit Schrift (Schmuck).png
 

ÜBER MICH

Beim Schmieden komme ich zur Ruhe, bin mit mir allein, ordne meine Gedanken und finde einen Ausgleich zu meiner Arbeit als Tangolehrerin, die immer in engem Kontakt und intensivem Austausch mit anderen Menschen stattfindet.

An Ideen mangelt es mir nie. Ich probiere Vieles aus und finde schließlich zu einer Form, die häufig ganz anders ist als der erste Gedanke.

Ich freue mich über das was mir gelingt und lerne aus dem was mir noch nicht gelingt.

Dabei sind die Möglichkeiten, Materialien und Techniken in der Schmuckherstellung so vielfältig, dass dieses Lernen ein Leben lang andauern kann.

Dieser Gedanke gefällt mir sehr.

Als Autodidaktin werde ich seit Jahren liebevoll und geduldig durch einen befreundeten Goldschmied begleitet, bei dem ich Vieles gelernt habe.

Dafür bin ich sehr dankbar!

 

SCHMUCK